Pressespiegel 18. Januar 2014

Auch dieses Mal gibt es wieder eine Sonderpresseschau zu Hamburg. 08.01.2014,  Dresdner Hafencity darf vorerst nicht gebaut werden: Stadt sieht „Nebenbestimmungen nicht erfüllt“, DNN Online 14.01.2014, Kunst und Kuriositäten aus dem Automaten, SZ-Online 14.01.2014, Laut und bunt auf dem Dresdner Altmarkt: Always Look on the Bright Side of Life, Kultur sucht Raum 16.01.2014, Sarrasani muss Straßburger Platz verlassen, Radio Dresden […]

PM: Treffen der Dresdner Musikszene auf dem Altmarkt

Dresden, den 17.01.2014 Am kommenden Dienstag, den 21. Januar 2014, um 16 Uhr ruft die Initiative Kultur sucht Raum [1] zu einem Treffen der Dresdner Musikszene auf dem Altmarkt auf. [2] „Die Situation der alternativen Musik- und Kunstszene in Dresden ist schlecht. Es gibt weder genug Proberäume und Ateliers, noch sind die vorhandenen für die meisten bezahlbar“, so Jan Kossick, […]

Steffen Peschels Adventsidee folgend, machen wir ernst: Am nächsten Dienstag, den 21. Januar 2014, stellen wir uns um 16 Uhr auf den Altmarkt und zeigen Dresden, wie aktiv die Musikszene ist. Damit sich das auch lohnt, brauchen wir natürlich möglichst viele Musikerinnen und Musiker die samt Instrument und Stimme vor Ort sind, aber auch jede und jeden, der meint, auf […]

Pressespiegel vom 09.01.2014

Aus aktuellem Anlass befindet sich unten eine Sonderpresseschau zu Hamburg.   12.12.2013, Eine Idee für Dresden: Für Dresden sichtbar Musikernetzwerken, konzeptfreun.de 13.12.2013, 1,68 Millionen Euro der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für neue Projekte, Musik in Sachsen 13.12.2013, Geförderte Institutionen 2014, dresden.de 14.12.2013, Telekom verkauft DDR-Plattenbau am Postplatz, Sächsische Zeitung 14.12.2013, Beton zu Gold, Sächsische Zeitung 16.12.2013, Dresdner Partei lädt gezielt […]

Schon von den Hinterhofkonzerten gehört?

Heute stelle ich ein Projekt vor, das im letzten Jahr als fixe Idee geboren wurde: die Hinterhofkonzerte. Dabei wird versucht, den Bewohnenden der Neustadt selbst die Organisation kleiner Kulturveranstaltungen im eigenen Hof zu ermöglichen. Das fördert nicht nur die Nähe zwischen Kulturschaffenden und Kulturgenießenden, sondern zeigt auch die Möglichkeiten, den Stadtteil außerhalb der unzähligen Bars, Kneipen und Kulturstätten mit kulturellem […]