Offener Brief an OB Helma Orosz

Straßenkunst

Die Straßenkünstlerinnen und -künstler wenden sich in einem Offenen Brief an die Oberbürgermeisterin und fordern sie auf, die ab 1. August gültige Straßenkunstverordnung auszusetzen. Gleichzeitig wünschen sie sich die Aufnahme des Dialogs mit allen Beteiligten, um eine Regelung zu finden, die allen zugute kommt und Dresden als Kulturstadt gerecht wird.

Print this pageFlattr the authorTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone

Leave a Reply


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.